Klaus Bartram

Unternehmensberater

Die Steueridentifikationsnummer (IdNr)

Klaus Bartram
Die Steueridentifikationsnummer (IdNr) wird die Steuernummer für den Bereich der Einkommensteuer ersetzen. Diese bleibt ein Leben lang gültig und ändert sich auch nicht bei Umzug oder Heirat. Die IdNr ist eine 11-stellige Nummer.
Bereits im Sommer 2008 wurde die Steuer-Identifikationsnummer (nicht verwechseln mit der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer) vom Bundeszentralamt für Steuern an jeden Steuerbürger per Post zugesandt.

Mittlerweile wird diese Nummer z. B. für:

  • die erstmalige Beantragung einer Lohnsteuerbescheinigung
  • Anträge auf Steuerklassenwechsel
  • neue oder geänderte Freistellungsaufträge bei den Kapitaleinnahmen
  • sowie für zahlreiche andere Anträge oder Mitteilungen benötigt.

Was passiert, wenn die IdNr vergessen oder verloren wurde oder nicht mehr auffindbar ist?
In der Regel befindet sich die IdNr
  • auf dem letzten Einkommensteuerbescheid
  • der Lohnsteuerbescheinigung
  • oder der Lohnsteuerkarte 2010,
    die auch für die Jahre 2011 und 2012 Gültigkeit hat.
Die IdNr kann allerdings nicht beim zuständigen Finanzamt erfragt werden, sondern ausschließlich beim Bundeszentralamt für Steuern und zwar:
  • per Post: Bundeszentralamt für Steuern, Referat St II 3, 53221 Bonn,
    (anzugeben sind Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum und Geburtsort).
  • per Internet: Internetseite des Bundeszentralamtes (www.identifikationsmerkmal.de) über das Eingabeformular. Das Bundeszentralamt wird dann die IdNr schriftlich mitteilen.